Kosmetisches Microneedling

"Durch Microneedling wird die körpereigene Kollagensynthese der Haut angeregt und bewirkt somit eine Verzögerung des Alterungsprozesses bzw. eine nachhaltige Verjüngung der Haut mit Langzeiteffekt."

Microneedling gilt als eine Anti-Aging-Methode, die effektive Ergebnisse in der Faltenbekämpfung liefert. Mit jedem Alter können sensationelle Resultate im Gesicht, Hals, Decolleté, aber auch z. B. auf Händen, erzielt werden. Bei der Microneedling-Behandlung wird das Kollagennetz, das sich ab einem Alter von 30 Jahren unaufhaltsam zurückbildet und damit zu Falten und erschlaffter Haut führt, von Behandlung zu Behandlung wieder aufgebaut.

Aus der Presse ist bekannt, dass sich auch Hollywood-Schauspieler der Microneedling-Behandlung unterziehen, wie z. B. Angelina Jolie.

Wie funktioniert die Behandlung? Die Haut wird mit einem elektronisch gesteuerten Derma-Pen behandelt, auf dessen Kopf sich 12 sehr feine (0,3 mm) Nadeln befinden, die, je nach Einstellung, bis zu 1300 Einstiche pro Sekunde ermöglichen und so Tausende von Mikrokanälen öffnet, wodurch die notwendige Kollagen- und Elastin-Stimulation erzeugt werden kann. Die Nadeln, die je nach Gesichtsregion eine Einstichtiefe von 0,25 - 1,0 mm haben, dringen in die oberste Hautschicht (Epidermis) und in die kollagenhaltige Lederhaut (Dermis) ein. Während des Microneedlings werden bestimmte Rezeptoren und Wachstumsfaktoren in unserer Haut gereizt; Wachstumsfaktoren regen die Neuproduktion von Kollagen- und elastischen Fasern sowie von Hyaluronsäure an, die verantwortlich für die Elastizität und Festigkeit des Bindegewebes sind, die durch dieses Verfahren wieder aufgebaut werden.